High Quality Meets Deep Value

In diesem Artikel stelle ich Euch eine interessante Investmentstrategie vor, die „Piotroski F-Score und Kurs-Buchwert-Ratio Strategie“. Sie basiert auf der Kombination von zwei wichtigen Kennzahlen: dem Piotroski F-Score und dem Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV). Durch das Zusammenspiel von High Quality und Deep Value ermöglicht diese Strategie das Aufspüren vielversprechender Anlagemöglichkeiten im Bereich des Value Investing. Anhand eines Beispiels erläutere ich euch die Vorgehensweise näher und demonstriere, wie ich diese Strategie in der Praxis angewendet habe.

Hintergrund

Die Strategie wurde von Joseph Piotroski, einem Prof. an der Stanford University, in einem Forschungsbericht im Jahre 2000 veröffentlicht. Die Strategie wurde durch Piotroski diversen Backtests unterzogen, die eine deutliche Outperfomance, insbesondere bei Small Caps, zeigte. Auch ich habe die Strategie backgetestet und war positiv überrascht- zugegebenermaßen weiß man natürlich nicht, ob das für die Zukunft ebenfalls zutrifft und eine Outperformance des Marktes erreicht werden kann.

 

Der Piotroksi F-Score

 

Zunächst zum Piotroksi F-Score, der, wie der Name vermuten lässt, ebenfalls von Prof. Piotroksi entwickelt wurde. Die Kennziffer zielt darauf ab, Einblicke in die Qualität eines Unternehmens zu geben. Dazu betrachtet der F-Score neun verschiedene Kritieren bzw. Fakten, die entweder null oder einen Punkt erhalten. Die Fakten unterteilt Piotroksi in drei Kategorien: Profitabilität; Leverage, Liquidität, Finanzierung; Operative Effizienz. Lt. Piotroski gelten Unternehmen mit mindestens acht Punkte als finanziell stark.

Um Euch ein besseres Verständnis zu vermittlen, möchte ich euch, wie oben bereits erwähnt, die Kennziffer anhand eines Beispiels verdeutlichen.

Wir betrachten dafür die 1&1 AG. Dafür starten wir in der Kategorie Profitablität.

Lasst Euch in der Tabelle nicht von der Angabe TTM (Trailing Twelve Month) verwirren. Das bedeutet schlichtweg, dass in den jeweiligen Kennzahlen die letzten zur Verfügung stehenden Finanzinformationen eingeflossen sind.

Die 1&1 AG erhält in dieser Kategorie also die volle Punktzahl von insgesamt vier erreichbaren Punkten.

Als nächstes wollen wir uns die Kategorie „Leverage, Liquidität, Finanzierung“ ansehen.

Auch hier kann die 1&1 AG überzeugen und erhält in dieser Kategorie ebenfalls die  volle Punktzahl.

Zu guter Letzt folgt die Kategorie „Operative Effizienz„.

In dieser Kategorie erhält die 1&1 AG lediglich einen Punkt.

Somit erhalten wir in Summe acht Punkte.

 

Das Kurs-Buchwert-Verhältnis

 

Kommen wir nun zum Kurs-Buchwert-Verhältnis (oder kurz einfach KBV). Das KBV setzt den aktuellen Aktienkurs ins Verhältnis zum Buchwert und nimmt im Value Investing eine zentrale Rolle ein.

Der Buchwert ist das in der Bilanz ausgewiesene Eigenkapital. Oder anders ausgedrückt: Der Buchwert entspricht dem, was man im Falle einer Liquidation der Vermögensgegenstände für das Unternhemen erhalten würde, abzüglich seiner Schulden.

Ein KBV von unter 1 besagt, dass die Aktien des Unternehmens unter dem Buchwert des Unternehmens an der Börse gehandelt werden und ist dann besonders Interessant für Value Investoren.

By the way: Das KBV der 1&1 AG beträgt derzeit 0.56.

 

Wie kann man die „Piotroski F-Score und Kurs-Buchwert-Ratio Strategie“ in die Praxis umsetzen?

 

Im ersten Schritt sortiert man alle Aktien eines oder mehrerer Märkte nach dem KBV, die eine Marktkapitalisierung von höchstens 5 Mrd. Euro haben. Anschließend greift man sich davon die günstigsten 20 % heraus.

Aus diesem Korb der günstigsten Aktien wählt man nun  diejenigen aus, die einen Piotroki F-Score von mindestens 8 Punkten haben.

Nach diesem Prinzip bin ich vorgegangen und habe ein Musterportfolio auf wikifolio erstellt (https://www.wikifolio.com/de/de/w/wffscorepb#portfolio). An der Stelle sei erwähnt, dass es teilweise nicht einfach ist, Small Caps, also Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung < 5 Mrd. Euro zu finden, die auch handelbar sind. Aus diesem Grund musste ich manchmal Unternehmen mit einer höheren Marktkapitalisierung ins wikifolio kaufen.

Insgesamt befinden sich in dem wikifolio nun ca. 30 Aktien. Ich habe dabei darauf geachtet, alle Akien gleich zu gewichten und nach Branchen und Ländern zu diversifizieren- analog zu meinen Backtests.

Ich werde die Kennzahlen halbjährlich überprüfen und jährlich ein Rebalancing durchführen.

Die folgende Tabelle gibt euch eine Übersicht über die aktuelle Zusammensetzung des wikifolios.

 

Bitte beachtet, dass ich nicht für die Korrektheit der Daten garantieren kann.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelle Beiträge

Free Cash Flow Cows Strategie nach Jae Jun

Free Cash Flow Cows Strategie nach Jae Jun

Im Folgenden gebe ich dir einen Überblick über die Free Cash Flow Cows-Strategie, einschließlich ihrer Kernprinzipien, Erfolgsbilanz und Kennzahlen. Außerdem beschreibe ich, wie Privatanleger die Strategie mithilfe von Finanzkennzahlen umsetzen können. Jae Jun:...

Value and Growth Strategie nach Montier

Value and Growth Strategie nach Montier

Die quantitative Aktien-Strategie, "Value and Growth" nach James Montier, einem renommierten Value Investor und Forscher, basiert auf lediglich zwei Kennzahlen: das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) und das Gewinnwachstum. In diesem Artikel werden wir Montiers Studie und...